Knieschmerzen – Was soll ich tun?

Knieschmerzen – Was soll ich tun?

Knieschmerzen gehören neben Rückenschmerzen wohl zu den häufigsten körperlichen Gebrechen der Schweizer. So hatte wohl jeder bereits zu einem Zeitpunkt im eigenen Leben Probleme mit den Knien. Knieschmerzen betreffen nicht nur ältere Personen sondern auch Teenager im Wachstum oder Hobby- und Leistungssportler. Dabei gibt es verschiedene Gründe wieso das größte Gelenk im Körper schmerzt.

Knieschmerzen

Knieschmerzen gehören neben Rückenschmerzen wohl zu den häufigsten körperlichen Gebrechen der Schweizer. So hatte wohl jeder bereits zu einem Zeitpunkt im eigenen Leben Probleme mit den Knien.

Knieschmerzen betreffen nicht nur ältere Personen sondern auch Teenager im Wachstum oder Hobby- und Leistungssportler. Dabei gibt es verschiedene Gründe wieso das größte Gelenk im Körper schmerzt.

Durch die permanente Belastung der Knie, sportlicher Betätigung, Alterserscheinungen und Erkrankungen wie Osteoporose oder Arthritis wird die Wahrscheinlichkeit erhöht Knieschmerzen zu bekommen. Gut, dass wir in der Halle 41 Erfahrung bei der Behandlung von Knieschmerzen haben und mit dir zusammen die Schmerzen gezielt behandeln können

Symptome von Knieschmerzen

Knieschmerzen sind nicht gleich Knieschmerzen und daher sollte man den Schmerz genau analysieren um zu verstehen um was für eine Art von Knieschmerzen es sich handelt. Generell unterscheidet man in der Medizin zwischen akuten und chronischen Schmerzen.

 

Akute Knieschmerzen sind Schmerzen welche plötzlich auftreten und für uns ein Warnsignal des Körpers darstellen. Akute Schmerzen im Knie treten zum Beispiel bei Sportverletzungen auf oder wenn wir uns vertreten oder das Knie verdrehen. Zu den akuten Knieschmerzen gehören auch Bänderrisse – zum Beispiel das Kreuzband – oder Kapselverletzungen welche eine häufige Sportlerverletzung sind.

 

Von chronischen Knieschmerzen redet man wenn der Schmerz über einen langen Zeitraum anhält. Dies ist meist ein Zeichen von einer Entzündung oder anderen Erkrankungen wie Gicht (Schädigung des Knorpel) oder Arthrose (Gelenkverschleiß).

 

Die Knieschmerzen zeigen sich bei jeder Person in einem andere Ausmaß und können stärker oder schwächer auftreten. So treten Knieschmerzen bei einigen Menschen nur unter oder nach Belastung auf, andere haben die Probleme besonders dann, wenn das Knie unbewegt bleibt.

 

In jedem Fall sollte man Knieschmerzen mit einem Spezialisten besprechen. Gerne beraten wir euch in der Halle 41 zu euren Knieschmerzen und verweisen euch unter Umständen an einen Arzt.

Vereinbare jetzt einen Termin in der Physiotherapie:

Vereinbaren Sie jetzt einen Termin unter 044 814 19 19 oder Infomieren Sie sich via oberen Link auf unserer Physiotherpie Website.

Welche Methoden nutzt ein Physiotherapeut

Da Menschen aus unterschiedlichsten Gründen einen Physiotherapeuten aufsuchen, wird von Ihnen verlangt dass Sie verschiedene Therapiemaßnahmen beherrschen. Dazu gehören unter anderen:

  • Kardio Therapie: Besonders für Menschen die unter Problemen leiden die zum Beispiel das Herz betreffen oder durch Asthma ausgelöst worden sind
  • Palliativversorgung nach einer Krebserkrankung und Lymphödem-Behandlung
  • Inkontinenz: Oft kann eine Inkontinenz durch Stärkung der Beckenbodenmuskulatur geheilt oder verbessert werden. Hier kann die Physiotherapie helfen entsprechende Muskulatur zu stärken und aufzubauen
  • Neurologie: Bei der Neurologie unterstützt die Physiotherapie Patienten die nach einer Hirn- oder Wirbelsäulenverletzung Einschränkungen hinnehmen müssen. Darunter fallen jedoch auch Parkinsonerkrankte und MS (Multiple Sklerose)
  • Orthopädie: Die wohl bekannteste Therapie ist die Orthopädie. Sie ist sehr vielfältig und umfasst zum Beispiel Fußfehlstellungen (Spreizfuß, Plattfuß) aber auch Haltungsfehler wie ein Buckel oder ein Hohlkreuz und sonstige Probleme
  • Schmerztherapie: Umfasst alle Probleme die Patienten mit Schmerzen aus unterschiedlichsten Gründen haben.

Oft umfasst eine Physiotherapie eine Behandlung mit verschiedensten Therapieansätzen. Ein Physiotherapeut wird mit Ihnen genau durchgehen welche Probleme vorhanden sind und welche Ursache diese haben können.

Wie läuft eine Physiotherapie ab

Eine Physiotherapie ist natürlich von Besuch zu Besuch und die damit eingehenden verschiedenen Gründe und Therapeuten abhängig. Oft orientieren sich Physiotherapeuten jedoch an einigen Punkten:

  •  Analyse der bisherigen Krankenakte des Patienten
  • Diagnose und Beurteilung der Bedürfnisse und Befunde des Patienten
  • Festlegung und Erreichen von körperbezogenen Zielen
  • Erstellung eines Behandlungsplanes bezüglich Gesundheit, Lebensstil und Aktivitäten des Patienten
  • Verschreiben von Übungen und Therapien für die Selbstanwendung

Eine Physiotherapie ist also viel mehr als Krankengymnastik. Wer Probleme mit seiner körperlichen Gesundheit oder Einschränkungen hat oder seine Leistung erhöhen möchte sollte daher einen Besuch beim Physiotherapeuten in Betracht ziehen.

 

 

Da die Nadeln beim Dry Needling in die Haut eindringen ist auf Hygiene besonders zu achten.

No Comments

Post A Comment